Unser Blog

Unser Blog

CROSTATA MIT ZITRONENCREME

antonella 8. März 2020 Schlagwörter: , , , , DIE ITALIENISCHE KÜCHE No comments
featured image

Die „crostata“ (Mürbeteigkuchen) ist ein traditionelles italienisches Dessert.

Es handelt sich hierbei um einen der ältesten Kuchen der Halbinsel, ein Klassiker unter „Großmutters Rezepten“.

Für jeden Anlass geeignet, verwandelt es sich in Geschmack und Aussehen je nach Füllung: Obst, Schokolade, Vanillesoße, Nutella usw.

GESCHICHTE UND KURIOSITÄTEN ÜBER DIE CROSTATA

Viele führen die Ursprünge der Torte auf den Versuch einer Nonne zurück, ein neues Dessert zu kreieren.

Es wird auch erzählt, dass die Crostata es schaffte, die Königin Maria Teresa von Österreich, die Frau von Ferdinand II., zum Lächeln zu bringen. Maria Teresa war als die Königin, die niemals lächelte, berühmt.

REZEPT: CROSTATA MIT ZITRONENCREME

ZUTATEN FÜR DEN MÜRBETEIG

2 Eier (mittlerer Größe)
Puderzucker, 200 g
Zitronenschale
Mehl Typ 405, 500 g
Kalte Butter aus dem Kühlschrank, 250 g

ZUTATEN FÜR DIE ZITRONENCREME

2 Eier (mittlerer Größe)
Butter, 60 g
Puderzucker, 160 – 170 g
Zitronensaft, 80 ml (ca. 2 Zitronen)
1 Teelöffel Maisstärke
Schale 2 Zitronen

ZUM PINSELN

1 Ei

ZUBEREITUNG DES MÜRBETEIGS:

Vermenge das Mehl mit der in kleine Stücke geschnittenen, kalten Butter mit Hilfe eines Mixers bis eine sandige Mischung entsteht. Füge den Puderzucker zusammen mit den Eiern und der Schale einer geriebenen Zitrone hinzu. Achte darauf, nur den gelben Teil der Schale zu reiben, der Weiße ist bitter.Crostata mit Zitronencreme

Knete bis die Zutaten gut vermischt sind und eine glatte, homogene Kugel entsteht.

Wickel den Teig in Frischhaltefolie ein und lasse ihn mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. 10-12 Stunden wären jedoch die perfekte Ruhezeit.

Mürbeteig kann für viele andere Rezepte verwendet werden. Er kann 3-4 Tage im Kühlschrank und
1 Monat im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Nach der entsprechenden Zeit ist die „pasta frolla“ fertig.

ZUBEREITUNG DER ZITRONENCREME

Schmelze die Butter in der Pfanne. Nun gib Eier und Zucker dazu und mische alles mit einem Schneebesen. Unter ständigem Rühren gib Zitronensaft und die geriebene Schale hinzu.

Füge die gesiebte Maisstärke hinzu und vermische alles miteinander.

Koche die Creme nur für ein paar Minuten. Wenn sie anfängt sich leicht zu verdicken, ist die Creme fertig.

DEINE CROSTATA

Rolle den Teig mit einem Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche bis zu einer Dicke von etwa einem halben Zentimeter aus.

Crostata mit ZitronencremeLege den Teig in eine Backform mit einem Durchmesser von 20 cm, eingefettet und mit Mehl bestreut.
Lege etwas Teig zur Seite für die Zierstreifen.

Stich den Boden des Teigs mit einer Gabel ein, um zu verhindern, dass er während des Garens übermäßig aufgeht.

Gieße die Zitronencreme darauf.

Lege die Zierstreifen so an, dass sie zuerst in die eine und dann in die andere Richtung gelegt werden, um ein Maschenmotiv zu erhalten.

Bestreiche mit Hilfe einer Küchenbürste bestreiche die Streifen mit einem aufgeschlagenen Ei.

Backe den Kuchen für 60 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 170°.

Wenn die Crostata fertig ist, bestreue sie mit etwas Puderzucker.

Deine Crostata mit Zitronencreme ist fertig! Genieße sie mit Deinen Lieben.

 

Möchtest Du Italien auf authentische Weise kennenlernen? Wirf einen Blick auf unsere anyways.experiences.
Oder wähle eine italienische Region oder einen der fünf Sinne aus und entdecke die entsprechenden Erlebnisse.

Möchtest Du weitere Besonderheiten der italienischen Kultur, Sprache und Traditionen entdecken?
Folge unserem Blog „Kuriositäten„.
Interessierst Du Dich für typische Rezepte der italienischen Küche?
Entdecke unseren Blog „Die Italienische Küche„.

Related Posts