Unser Blog

Unser Blog

DER HEILIGE NIKOLAUS IN ITALIEN

antonella 6. Dezember 2019 Schlagwörter: , , KURIOSITÄTEN No comments
featured image

VOM BISCHOF ZUR IKONE DES WEIHNACHTSMANNS

Der Heilige Nikolaus und sein Kult sind in vielen Teilen der Welt verbreitet, auch in Italien.

Er ist einer der beliebtesten und am meisten verehrten Heiligen und vereint Katholiken und Orthodoxe. Über ihn gibt es zahlreiche Legenden und Wunder.

Er lebte zwischen dem III. und IV. Jahrhundert nach Chr. und starb am 6. Dezember 343, einem Tag, der später für seine Feier gewählt wurde.

Seine Reliquien werden in Bari aufbewahrt, einer Stadt, die ihn seit Jahrhunderten als Schutzpatron verehrt. Dies ist ein Tag der großen Feierlichkeiten sowohl in Bari als auch in anderen Teilen der Welt.

ENTDECKE BARI UND APULIEN MIT UNSEREN ANYWAYS.EXPERIENCES

Der Heilige NikolausDer heilige Nikolaus, der als Mann von unermesslicher Güte in die Geschichte eingegangen ist, wird als ein Mann beschrieben, der immer bereit war, den Armen und Unglücklichen zu helfen.

Der Heilige ist so beliebt geworden, dass er sogar die Figur des Weihnachtsmannes inspirierte.

 

DIE EPISODE, DIE IHN ZU SANTA CLAUS WERDEN LIEß

Es heißt, der heilige Nikolaus sei auf eine in Armut geratene adlige und reiche Familie gestoßen.

Der Vater der Familie, der sich für den Zustand der Armut schämte, drängte seine Töchter zur Prostitution.

Um zu vermeiden, dass die drei Schwestern sich prostituieren, nahm der heilige Nikolaus einen großen Geldbetrag, wickelte ihn in drei Bündel und warf jedes Bündel drei Nächte lang in das Haus der unglücklichen Familie.

Andere Fassungen besagen, dass der heilige Nikolaus ihnen drei goldene Kugeln gegeben hat (die in der klassischen Ikonographie oft zusammen mit ihm abgebildet sind).

Die Geste des Heiligen rettete die drei Töchter, die auf diese Weise die Mitgift erhielten, um zu heiraten.

Es heißt auch, Nikolaus habe bei einer ähnlichen Gelegenheit drei armen Kindern drei Äpfel geschenkt. Am nächsten Morgen waren aus den Früchten kostbare goldene Äpfel geworden.

Ähnliche Episoden führten zu der Tradition, dass der Heilige als Freund der Armen und Kinder dargestellt wurde, denen er oft Geschenke bringt.

SO WURDE ER SANTA CLAUS

Im Laufe der Jahrhunderte wurde der heilige Nikolaus, Bischof von Myra, mit der Gestalt des WeihnachtenWeihnachtsmannes verbunden.

Er wurde Santa Claus für die angelsächsischen Länder und Nikolaus für Deutschland, der den Kindern zu Weihnachten Geschenke bringt.

Jedes Volk hat sich auf seine Art zu eigen gemacht und in einem eigenen Licht interpretiert.

Alle Fassungen bewahren jedoch die grundlegenden Eigenschaften des Heiligen, vor allem die des Verteidigers der Schwachen und derer, die unter Ungerechtigkeit leiden.

IN ITALIEN

Während in anderen europäischen Ländern der heilige Nikolaus zu Weihnachten Geschenke bringt, werden die Geschenke in Italien während der gesamten Ferienzeit von verschiedenen Personen gebracht.

Man fängt mit der Nacht des 6. Dezember an! In dieser Nacht bringt der heilige Nikolaus guten Kindern Geschenke. Die Kinder lassen Socken und Schuhe draußen auf den Fensterbänken, in der Hoffnung, sie am nächsten Morgen mit kleinen Geschenken gefüllt zu finden.

Viele Städte in Italien organisieren Paraden, Veranstaltungen und Karussells, um Süßigkeiten und Geschenke zu verteilen.

Der Weihnachtsmann bringt in der Nacht des 25. Dezember Geschenke, und die Befana (eine alte Frau, die auf einem Besen fliegt) gibt in der Nacht des 6. Januar Pralinen und Süßigkeiten.

 

Und Du? Warst Du dieses Jahr artig?

 

 

Möchtest Du Italien auf authentische Weise kennenlernen? Wirf einen Blick auf unsere Website.
Oder fahre fort, indem Du eine italienische Region oder einen der fünf Sinne auswählst, denen die Erlebnisse gewidmet sind.

Möchtest Du weitere Besonderheiten der italienischen Kultur, Sprache und Traditionen entdecken?
Folge unserem Blog „Kuriositäten„.
Interessierst Du Dich für typische Rezepte der italienischen Küche?
Entdecke unseren Blog „Die Italienische Küche„.